Aktuelle Ausgabe

 

UZH Magazin 3/19

UZH Magazin 3/19 (Cover)

Wie wird man reich? Wie wird Reichtum inszeniert? Und wie könnte er anders verteilt werden? Im Dossier reflektieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der UZH, was es bedeutet, reich zu sein, und wie wir damit umgehen.

Dossier: Reich sein

Junges Mädchen sitzt auf einem Esstisch in einem luxuriösen Zimmer

Reichtum ist zwiespältig: Er fasziniert uns, viele träumen davon, reich zu sein. Gleichzeitig kann Reichtum dubios sein, etwa wenn er auf zweifelhafte Weise erworben wurde. Reichtum kann man protzig zur Schau stellen und man kann ihn ostentativ verschwenden. Oder man kann ihn nutzen, um Gutes zu tun, indem man anderen hilft oder einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leistet. In diesem Dossier beleuchten wir, was Reichtum bedeutet, wie man reich und erfolgreich wird, was man mit Reichtum sinnvollerweise tun könnte und wie Reichtum gezeigt wird.

Zum Dossier

Widerspenstiges Insekt

Schwarz-weiss Illustration einer Fliege

Der Germanist Davide Giuriato betreibt literarische Insektenforschung. Unters Mikroskop geraten ist ihm dabei die Fliege, die eine erstaunliche literarische Karriere vom Bösewicht zum Darling gemacht hat.

Zum Artikel

Verblassende Petunien

Ueli Grossniklaus in einem Gewächshaus.

Ob Hitze, salzige Böden oder Trockenheit: Die Umwelt kann die Aktivität von Genen direkt beeinflussen. Diese epigenetischen Veränderungen werden bei Pflanzen zuweilen vererbt, wie der Biologe Ueli Grossniklaus nachgewiesen hat.

Zum Artikel

Böse Buben, böse Mädchen

Ein wütendes Mädchen.

Schwere Fälle von emotionalen Störungen machte man bislang an gewalttätigen jungen Männern fest. Doch auch Mädchen können sich sozial auffällig verhalten. Studien zeigen, dass Veränderungen im Hirn dabei eine Rolle spielen können.

Zum Artikel

Imperialer Gott

Moses mit Gesetzestafel gemalt von Valentin de Boulogne.

Mitten auf der Flucht durch die Wüste empfängt das Volk Israel am Berg Sinai Gottes Gebote. So steht es in der Bibel. Nicht weniger dramatisch sind die historischen Hintergründe dieser Erzählung. Bibelforscher Konrad Schmid ist ihnen auf der Spur.

Zum Artikel

Auf der Achterbahn

Porträtaufnahme von Hannah Süss und Jasmine Willi.

Hormonschwankungen und soziale Veränderungen: Die Lebensphase über vierzig hat ihre ganz besonderen Herausforderungen. Die Psychologinnen Hannah Süss und Jasmine Willi untersuchen, wie wir sie meistern können.

Zum Artikel

Jenseits der Tatsachen

Porträtaufnahme von Artur Avila.

In seiner Heimat Brasilien flog er von der Schule. Heute ist Artur Avila preisgekrönter Mathematiker und lehrt an der UZH. Er forscht ungefähr dort weiter, wo Newton einst aufhörte.

Zum Artikel